D2 / U12 1 :  Spiel gegen den FC Rheinsüd Köln fast gedreht …

Im heutigen Leistungsvergleich kamen wir einer Einladung des  FC Rheinsüd Köln nach. In der aktuellen Situation ein für uns ernstzunehmender Test gegen ein Team, welches in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielt. Wir spielten abgesehen von den ersten 10 Minuten gut, fortlaufend besser und phasenweise stark. Trotzdem lagen wir nach 35 Minuten mit 0:3 zurück. Drei Tore, die teils problemlos zu verteidigen gewesen wären und ein Ergebnisstand, der den Spielverlauf und die Kräfteverhältnisse nicht tatsächlich widerspiegelte. Weiterhin auf der Suche nach konkreten Positionierungen, wechselten wir ein drittes Mal unsere Spielorganisation und konnten besonders in den letzten 20 Minuten spielerisch wie konditionell weiter zulegen. Rheinsüd hatte in dieser Phase kaum noch etwas entgegenzusetzen, so dass wir mit Toren in der 40., 47. und 56. Minute den Ausgleich zum 3:3 erzielen konnten. Auch wenn wir zwei Minuten vor Schluss noch den Siegtreffer auf dem Fuß hatten, sind wir am Ende mit dem Unentschieden und der Art und Weise unseres Spiels nach einem 0:3 Rückstand hochzufrieden.

D2 / U12 1 :  Platz 1 nach 8 Spielen

Nach dem gestrigen eher schwermütigen Tag im Leistungsvergleich bei der JSG Erft ging es heute zum jahrgangsübergreifenden D-Jugend-Turnier nach Kleingladbach. In einer sechser Gruppe belegten wir ohne Niederlage hinter einem 2004er Team aus Sankt Augustin den zweiten Platz. Ein Tor fehlte uns zum Gruppensieg. Im Viertelfinale trafen wir auf die U13 des VfL Sindorf; im Halbfinale auf ein weiteres U13-Team, welches sich im Viertelfinale gegen Jugendsport Wenau erfolgreich durchsetzen konnte. Wir behaupteten uns in beiden Begegnungen durch ein Neunmeterschießen und trafen im Finale auf das bis dato ebenfalls ungeschlagene Team aus Heinsberg. Mit 2:1 gewannen wir diese Partie und beendeten das Turnier nach acht Spielen und 96 Spielminuten als verdienter Turniersieger.

D2 / U12 1 :  Der Kapitän geht von Bord …

Am 28.06.2017 erhielten wir als Verantwortliche die Information, dass uns nach sieben Jahren unser Mannschaftskapitän verlassen wird. Drei Tage später sprachen wir erstmalig mit der Mannschaft vor der Partie gegen die JSG Erft über diesen Anlass. Ein stark emotionales und besonderes Ereignis, welches jeder Spieler und Verantwortlicher unterschiedlich erlebt und verarbeitet. Wir als Team spürten, dass ab dem heutigen 01. Juli 2017 alles anders sein wird. Dabei geht es nicht vordergründig um den Verlust auf spielerischer Ebene, als vielmehr um den Verlust, eines Menschen, der einfach zu uns gehörte, bzw. seit sieben Jahren unser Team als Kapitän anführte. Die heutige Tatsache, dass es um einen endgültigen Abschied geht, wog schwer. Ob dies der Grund dafür war, dass Spiel hochverdient mit 1:3 Toren verloren zu haben, bleibt unbeantwortet. Fakt ist, dass wir von drei Dritteln nur eines gut spielten. Die beiden anderen gingen zu 100 Prozent an die JSG Erft. Mit der verdienten Niederlage endete ein im wahrsten Sinne beeindruckender und schwermütiger Spieltag, mit dem noch wenig konkreten Wissen, dass sich zukünftig vieles verändern wird.

D2 / U12 1 :  3 Tage Schüttorf

Nachdem wir vor zwei Jahren das dreitägige Turnier in Schüttorf gewonnen haben, fuhren wir dieses Mal vor den Platzierungsspielen vorzeitig nach Hause. Vorzeitig deshalb, weil die Luft auf Grund von extrem langen Wartezeiten einfach raus war. Es war demzufolge sportlich nicht wichtig, erneut weitere Stunden zu warten, um den siebten Platz auszuspielen. Durch die unverdiente 0:1-Niederlage im ersten Spiel gegen den SSV Buer, waren bereits direkt zu Beginn fast alle Chancen auf einen möglichen 2. Platz in der Gruppe verspielt. Zwischen dem ersten und zweiten Spiel betrug die Wartezeit bei schlechtem Wetter ganze vier Stunden. Weitere fast drei Stunden zwischen der zweiten und dritten Partie. Auf das letzte Match warteten wir zwei Stunden. Sportlich zeigten wir zwar in jeder Begegnung eine ansprechende Leistung, konnten am Ende nach abschließenden zwei Spielen am Sonntagvormittag aber nur Platz 3 in der Gruppe belegen. Demzufolge traten wir dann vier Stunden vor Turnierende die Heimreise an. Insgesamt als Fahrt mit zwei Übernachtungen ein zwar immer wieder besonders Ereignis für das Team; in rein sportlicher Hinsicht ein jedoch zähes Unterfangen auf Grund einer sehr reduzierten Spielfrequenz, enormen Wartezeiten und einem diskussionswürdigen Turniermodus.

D2 / U12 1 :  Platz 1 beim VfL Sindorf

Nach dem gestrigen, unverdienten Aus durch Neunmeterschießen bei Viktoria Arnoldsweiler, konnten wir heute eine Entscheidung vom Punkt vermeiden. In der Gruppenphase gewannen wir gegen den zukünftigen Bezirksligisten, dem SV Weiden 2:0, dem 1. FC Quadrat Ichendorf 5:1 und dem VfL Sindorf U12 mit 5:0 Toren. Lediglich gegen die U13 des VfL Sindorf verloren wir trotz drückender Überlegenheit mit 0:1 Toren. Als Gruppenzweiter ging es dann gegen den Gruppenersten der Gruppe A. Wiederholt spielten wir gegen den SV Weiden, der mit zwei Perspektivteams in zwei Gruppen antrat. Wir gewannen das Halbfinale verdient mit 3:2 Toren und trafen im Finale erneut auf die U13 des VfL Sindorf, deren Torwart mit seiner Köpergröße den ganzen Kasten ausfüllte. Zwischen Latte und Kopf fehlte kaum etwas und körperlich war er gleichermaßen entwickelt. Zwischen ihm und dem Jugendtor stimmten die Verhältnisse nicht mehr im Ansatz. Entsprechend wäre ein mögliches Neunmeterschießen überhaupt keine Option für uns gewesen. Der VfL Sindorf spielte die Finalpartie stärker gegen uns, als die Partie in der Gruppenphase. Trotzdem reichte das Maß an Überlegenheit, um diesmal gegen körperlich sehr präsente 2004er ein Tor zu erzielen. Diese Führung konnten wir bis zum Schluss behaupten und gewannen somit verdient das Turnier mit einem 1:0 Sieg im Finale gegen den VfL Sindorf U13.

D2 / U12 1 :  Ohne Gegentor bei Viktoria Arnoldsweiler 

Null Gegentore, zehn geschossenen Tore, aber nur der dritte Platz nach 5 Spielen in Arnoldsweiler. Erneut scheiterten wir im Neunmeterschießen gegen die U13 von Viktoria Arnoldsweiler im Halbfinale. Es war ein sehr einseitiges Spiel. 12 Minuten ging es nur in eine Richtung. Am Ende ein sehr glückliches 0:0 für Viktoria, die ihr Glück nach dem gewonnenen 9 Meter Schießen und den Finaleinzug kaum fassen konnten. Das Spiel um Platz 3 entschieden wir dann ebenfalls gegen ein U13-Team mit 4:0 zu unseren Gunsten. Am Ende ein dann doch eher enttäuschender dritter Platz, weil wir heute als Team kompletter funktionierten und mal wieder im Neunmeterschießen scheiterten.

D2 / U12 1 :  Weit unter unseren Möglichkeiten in Aachen

Das Testspiel gegen RS Aachen-Brand verloren wir mit 2:4. Eine verdiente Niederlage, weil wir aus unseren Möglichkeiten zu wenig machten. Es war eine Mischung aus Überheblichkeit, schlechtem Spiel und einer sehr schlechten Chancenverwertung. Dabei ist es auch keine Entschuldigung, dass wir abermals sehr reduziert in Aachen antreten mussten. Diejenigen, die auf dem Platz standen, hätten die Partie für sich entscheiden müssen. Anstatt allein fünf 1000 prozentige Torchancen zu verwerten, kassierten wir Tore auf Grund eines schlechten Stellungsspiels, bzw. auf Grund von individuellen völlig unnötigen Fehlern. Zwei Minuten vor Schluss erzielten wir noch den 2:3 Anschlusstreffer und setzten folgend nochmals alles auf eine Karte, um zumindest noch den Ausgleich zu erzielen. Ein Konter von Brand führte dann zur endgültigen Entscheidung. Eine am Ende ärgerliche Niederlage, weil das Zustandekommen speziell in dieser Art und Weise nicht akzeptabel für unseren Anspruch war.

 

D2 / U12 1 :  Turnierwochende endet wie es begonnen hat …

Nach dem gestrigen bescheidenen Ergebnis bei Viktoria Schlich endete das darauffolgenden Turnier beim SV Rheidt am Sonntag ebenfalls nicht besser. Am Ende belegten wir verdient nur Platz 5. Gegen drei U13-Teams konnten wir nur eine Begegnung gewinnen. Im abschließenden Spiel um Platz 5 ging es dann gegen Bergheim 2000/U12. Statt die Partie gemessen an unseren Chancen und unserer Überlegenheit mit mindestens drei, vier Toren zu entscheiden, reichte es nur zu einem 1:0-Sieg. Als Fazit des Turnierwochenendes stellen wir fest, dass wir insbesondere gegen starke 2004er mehr oder weniger alle Spieler an Bord haben müssen. Gewiss können wir Einiges kompensieren, aber gegen stark körperlich agierende U13-Teams in Verbindung mit spielerischen Qualitäten reicht es nicht, wenn am Ende ein Großteil des Teams auf sensiblen Positionen nicht zur Verfügung steht. Andererseits stellen wir aber auch fest, dass der Kader vom Samstag, wie auch der vom Sonntag im Einzelnen Überraschungen aber auch Bestätigendes hervorgebracht hat. Unterm Strich kein ergebnisorientiert erfolgreiches Wochenende, aber am Ende dann doch für die weiteren Planungen im Einzelnen erkenntnisreich.

D2 / U12 1 :  Bescheidenes Ergebnis in Schlich

An diesem Wochenende spielten wir samstags ein Turnier bei Viktoria Schlich.  Ein Turnier mit einem bescheidenen Ergebnis. Ein Sieg, ein Unentschieden, eine Niederlage – das war es. Das erste Spiel gewannen wir gegen die U13 von Borussia Freialdenhoven deutlich überlegen mit 1:0. Danach ging es wie eine Woche zuvor gegen den Mittelrheinligisten, dem VfL Vichtal U13. Diese Partie verloren wir. Im letzten Gruppenspiel musste ein Sieg her, um Platz 2 in der Gruppe zu sichern. Gegen die U13 vom FC Inde reichte es trotz drückender Überlegenheit nur zu einem 0:0. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses endete für uns das Turnier mit Platz 3 bereits in der Gruppenphase nach 3×12 Minuten. Angesichts der langen Anfahrt und des frühen Spieltermins für alle Beteiligten vom DJK nicht gerade sehr erfreulich.

D2 / U12 1 :  4. Platz beim SC Fortuna Bonn

Nach dem Turnier in Aachen am Samstag ging es heute am Montag zum SC Fortuna Bonn. 16 jahrgangsübergreifende Mannschaften waren am Start. Mit einer Niederlage gegen die U13 der SpVg. Porz und zwei Siegen beendeten wir die Gruppenphase als Zweiter und trafen im Viertelfinale auf den Sonderligisten Germania Impekhoven / U13. Mit einem 1:0 Sieg in einer ausgeglichenen und von beiden Teams stark gespielten Partie erreichten wir das Halbfinale. Dort trafen wir auf den SC Fortuna Bonn U12 1. Diese Partie verloren wir ohne jedoch schlecht gespielt zu haben. Vielmehr agierten wir in entscheidenden Momenten fehlerhaft, was Fortuna Bonn höchst effektiv nutzte. Im darauffolgenden kleinen Finale um Platz 3 ging es dann erneut gegen Fortuna Bonn. Diesmal aber gegen den Bezirksligisten, der U13. Diese verloren zuvor das Spiel gegen die U13 der SpVg. Porz im Neunmeter-Schießen. Wie bereits zuvor in Aachen mussten wir uns auch in Bonn gegen körperlich sehr robuste 2004er Sonderliga/Bezirksliga-Teams behaupten. Gegen die U13 des SC Fortuna Bonn machten wir das im letzten Spiel durchgehend gut. Bereits nach 90 Sekunden gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. Dies bedeutete weitere 13 Minuten dagegenzuhalten, auch wenn die Luft nach einem verlorenen Halbfinalspiel eigentlich schon raus ist. Wir hielten dagegen und zeigten eine klare, deutlich engagierte Reaktion, wobei wir jegliche Drucksituation seitens Fortuna Bonn spielerisch sehr gut lösen konnten. 45 Sekunden vor Schluss hatten wir noch den sicheren Ausgleich auf dem Fuß, den jedoch der Torwart von Fortuna Bonn stark vereitelte. Am Ende verloren wir das Spiel mit 0:1 und belegten einen aus unserer Sicht akzeptablen 4. Platz.

D2 I die erste Mannschaft Jahrgang 2005