D1 : SC Fortuna Köln – Südwest Köln 1:1

Im heutigen Testspiel gegen Fortuna Köln konnten wir ein verdientes Unentschieden erreichen. Verdient deshalb, weil wir mit unseren Möglichkeiten gegen ein Team bestehen konnten, welches neben dem 1. FC Köln  zu den zwei stärksten Teams in Köln gehört. Es war ein für uns sehr aufwendiges Spiel gegen eine Mannschaft, die enorm viel Druck über 60 Minuten ausübte. Wir hatten keinerlei Erholungsphasen, sondern waren läuferisch und kämpferisch grenzüberschreitend gefordert.  Verdient auch deshalb, weil wir trotz der Überlegenheit von Fortuna Köln nicht sehr viele Torchancen zugelassen haben. Natürlich bleibt festzustellen, dass Fortuna deutlich zwingender unser Tor anrannte und oftmals knapp scheiterte, aber auch wir hatten, wenn auch reduzierter, unsere Möglichkeiten. Zweimal wurde unser Stürmer von Fortunas letztem Innenverteidiger am Trikot festgehalten bzw. zu Boden gerissen. Ein anderes mal wurde fälschlicherweise Weise auf Abseits entschieden, als unser Spieler allein auf den Torwart von Fortuna zulief. Die Bewertung des Spiels kann sich demnach nicht daran orientieren,  wer am Ende stärker war, bzw. die meisten Torchancen hatte. Letztgenanntes trifft eindeutig auf den SC Fortuna Köln zu. Wir müssen das Spiel vielmehr auf dem Hintergrund dessen bewerten, was wir in einem solchen Match in unserer Arbeit leisten müssen, um gegen ein derartig personell aufgestelltes Team mit unseren Möglichkeiten bestehen zu können. Insofern schauen wir auf ein intensives Spiel zurück, mit einem verdienten Unentschieden.

D1 : Starten mit Turniersieg …

Nach sechs Wochen freier Spielzeit trafen wir uns heute erstmalig beim SV Scherpenseel, nahe der holländischen Grenze. Wir kamen als Titelverteidiger erneut der Einladung nach. Nach sechs Wochen und einigen Veränderungen im Team weiss man nicht wirklich, wo man steht bzw. wie wir als Team funktionieren. Am Ende konnten wir dahingehend überzeugen, dass wir ohne Niederlage, mit 9:1 Toren das Turnier und somit den ersten offiziellen Auftritt als D1 für uns entscheiden konnten.

D2 / U12 1 :  Sieg trotz schlechter Leistung 

Nach den beiden erfolgreichen Turnieren am Wochenende ging es heute zum BC Efferen. Es war ein Spiel, welches nach dem intensiven Wochenende für ein wenig Entspannung sorgen sollte. Entsprechend gut gelaunt und überzeugt, das Match „locker“ anpacken zu können, gingen wir in die Partie. Aber es kam ganz anders und das Spiel entwickelte sich schnell zu einer Begegnung, in der wir vieles vermissen ließen. Es lohnt sich an dieser Stelle nicht, alle Einzelheiten aufzuzählen, die dazu führten, einfach schwach gespielt zu haben. Fakt war jedoch, dass wir keine Mittel gefunden haben einen deutlich unterlegenen Gegner zu beherrschen, so dass wir die Begegnung am Ende entsprechend knapp mit  nur 7:5 Toren gewannen.

D2 / U12 1 :  Turniersieg in Sankt Augustin

Nach dem gestrigen Turnier beim SC Fortuna Köln ging es heute nach Sankt Augustin. Spielmodus Jeder gegen Jeden, Spielzeit 15 Minuten, jahrgangsübergreifend. Nach den gestrigen 120 Spielminuten, mussten wir uns heute, ohne die Möglichkeit auswechseln zu können, weitere fast 80 Minuten behaupten. Stark dezimiert zeigten wir eine größtenteils ansprechende Leistung, indem wir uns spielerisch, aber eben auch gegen 2004er Teams kämpferisch durchsetzen konnten. Unser bestes Spiel lieferten wir gegen den zukünftigen Bezirksligisten, SC Fortuna Bonn, ab. Extrem entschlossen führten wir nach gut der Hälfte der Spielzeit mit 2:0 Toren und hatten im weiteren Verlauf die Möglichkeiten auf 3:0 oder gar 4:0 zu erhöhen. Am Ende siegten wir verdient mit 2:1 Toren, weil Fortuna Bonn 30 Sekunden vor Schluss einen Eckball per Kopf direkt verwandeln konnte. Unterm Strich zeigten wir einen durchweg spielerisch, aber auch kämpferisch gelungenen Auftritt unter nicht leichten Bedingungen und gewannen verdient ohne Niederlage das Turnier in Sankt Augustin.

D2 / U12 1 : Gute Leistung beim SC Fortuna Köln 

20 Mannschaften traten heute bei Fortuna Köln in vier Gruppen gegeneinander an. Spielzeit jeweils 18 Minuten. Im ersten Spiel trafen wir auf den SSV Ostheim. Wir verloren diese Partie trotz klarer Überlegenheit mit 0:1. Mehr als ein halbes Dutzend Chancen vermochten wir nicht zu nutzen. Ostheim reichte eine Ecke mit einem anschließenden Kopfballtor, um völlig unverdient diese Partie für sich zu entscheiden. Im zweiten Spiel trafen wir auf den DFB-Stützpunkt Bochum. Diese Partie endete mit 0:0, wobei das Glück in diesem Fall eher auf unserer Seite war. Auch im dritten Spiel gegen den SV Deutz 05 kamen wir über ein 1:1 nicht hinaus. Im vierten Spiel gegen den SV Refrath musste ein Sieg her. Auch in diesem Spiel belohnten wir uns trotz Überlegenheit nicht. Schon sehr früh liefen wir einem 0:1 Rückstand hinterher und konnten diesen nicht egalisieren. Einen vor Abpfiff zugesprochenen Elfmeter setzten wir zudem gegen den Pfosten. Den Einzug ins Viertelfinale konnten wir somit ad acta legen und trafen bei den Platzierungsspielen auf den SC Leverkusen und Bayer 05 Uerdingen. Gegen Leverkusen gewannen wir die Begegnung mit 1:0. In der Partie gegen Bayer 05 Uerdingen trennten wir uns nach eindeutiger Überlegenheit nur 0:0. Unzählige Chancen inklusive eines Elfmeters wurden von Uerdingens Torwart stark pariert. Das anschließende Neunmeterschießen verloren wir. Unterm Strich ein durchweg engagiert und gut bis sehr gut gespieltes Turnier, indem wir in jeder Partie zu überzeugen wussten.

D2 / U12 1 :  Spiel gegen den FC Rheinsüd Köln fast gedreht …

Im heutigen Leistungsvergleich kamen wir einer Einladung des  FC Rheinsüd Köln nach. In der aktuellen Situation ein für uns ernstzunehmender Test gegen ein Team, welches in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielt. Wir spielten abgesehen von den ersten 10 Minuten gut, fortlaufend besser und phasenweise stark. Trotzdem lagen wir nach 35 Minuten mit 0:3 zurück. Drei Tore, die teils problemlos zu verteidigen gewesen wären und ein Ergebnisstand, der den Spielverlauf und die Kräfteverhältnisse nicht tatsächlich widerspiegelte. Weiterhin auf der Suche nach konkreten Positionierungen, wechselten wir ein drittes Mal unsere Spielorganisation und konnten besonders in den letzten 20 Minuten spielerisch wie konditionell weiter zulegen. Rheinsüd hatte in dieser Phase kaum noch etwas entgegenzusetzen, so dass wir mit Toren in der 40., 47. und 56. Minute den Ausgleich zum 3:3 erzielen konnten. Auch wenn wir zwei Minuten vor Schluss noch den Siegtreffer auf dem Fuß hatten, sind wir am Ende mit dem Unentschieden und der Art und Weise unseres Spiels nach einem 0:3 Rückstand hochzufrieden.

D2 / U12 1 :  Platz 1 nach 8 Spielen

Nach dem gestrigen eher schwermütigen Tag im Leistungsvergleich bei der JSG Erft ging es heute zum jahrgangsübergreifenden D-Jugend-Turnier nach Kleingladbach. In einer sechser Gruppe belegten wir ohne Niederlage hinter einem 2004er Team aus Sankt Augustin den zweiten Platz. Ein Tor fehlte uns zum Gruppensieg. Im Viertelfinale trafen wir auf die U13 des VfL Sindorf; im Halbfinale auf ein weiteres U13-Team, welches sich im Viertelfinale gegen Jugendsport Wenau erfolgreich durchsetzen konnte. Wir behaupteten uns in beiden Begegnungen durch ein Neunmeterschießen und trafen im Finale auf das bis dato ebenfalls ungeschlagene Team aus Heinsberg. Mit 2:1 gewannen wir diese Partie und beendeten das Turnier nach acht Spielen und 96 Spielminuten als verdienter Turniersieger.

D2 / U12 1 :  Der Kapitän geht von Bord …

Am 28.06.2017 erhielten wir als Verantwortliche die Information, dass uns nach sieben Jahren unser Mannschaftskapitän verlassen wird. Drei Tage später sprachen wir erstmalig mit der Mannschaft vor der Partie gegen die JSG Erft über diesen Anlass. Ein stark emotionales und besonderes Ereignis, welches jeder Spieler und Verantwortlicher unterschiedlich erlebt und verarbeitet. Wir als Team spürten, dass ab dem heutigen 01. Juli 2017 alles anders sein wird. Dabei geht es nicht vordergründig um den Verlust auf spielerischer Ebene, als vielmehr um den Verlust, eines Menschen, der einfach zu uns gehörte, bzw. seit sieben Jahren unser Team als Kapitän anführte. Die heutige Tatsache, dass es um einen endgültigen Abschied geht, wog schwer. Ob dies der Grund dafür war, dass Spiel hochverdient mit 1:3 Toren verloren zu haben, bleibt unbeantwortet. Fakt ist, dass wir von drei Dritteln nur eines gut spielten. Die beiden anderen gingen zu 100 Prozent an die JSG Erft. Mit der verdienten Niederlage endete ein im wahrsten Sinne beeindruckender und schwermütiger Spieltag, mit dem noch wenig konkreten Wissen, dass sich zukünftig vieles verändern wird.

D2 / U12 1 :  3 Tage Schüttorf

Nachdem wir vor zwei Jahren das dreitägige Turnier in Schüttorf gewonnen haben, fuhren wir dieses Mal vor den Platzierungsspielen vorzeitig nach Hause. Vorzeitig deshalb, weil die Luft auf Grund von extrem langen Wartezeiten einfach raus war. Es war demzufolge sportlich nicht wichtig, erneut weitere Stunden zu warten, um den siebten Platz auszuspielen. Durch die unverdiente 0:1-Niederlage im ersten Spiel gegen den SSV Buer, waren bereits direkt zu Beginn fast alle Chancen auf einen möglichen 2. Platz in der Gruppe verspielt. Zwischen dem ersten und zweiten Spiel betrug die Wartezeit bei schlechtem Wetter ganze vier Stunden. Weitere fast drei Stunden zwischen der zweiten und dritten Partie. Auf das letzte Match warteten wir zwei Stunden. Sportlich zeigten wir zwar in jeder Begegnung eine ansprechende Leistung, konnten am Ende nach abschließenden zwei Spielen am Sonntagvormittag aber nur Platz 3 in der Gruppe belegen. Demzufolge traten wir dann vier Stunden vor Turnierende die Heimreise an. Insgesamt als Fahrt mit zwei Übernachtungen ein zwar immer wieder besonders Ereignis für das Team; in rein sportlicher Hinsicht ein jedoch zähes Unterfangen auf Grund einer sehr reduzierten Spielfrequenz, enormen Wartezeiten und einem diskussionswürdigen Turniermodus.

D2 / U12 1 :  Platz 1 beim VfL Sindorf

Nach dem gestrigen, unverdienten Aus durch Neunmeterschießen bei Viktoria Arnoldsweiler, konnten wir heute eine Entscheidung vom Punkt vermeiden. In der Gruppenphase gewannen wir gegen den zukünftigen Bezirksligisten, dem SV Weiden 2:0, dem 1. FC Quadrat Ichendorf 5:1 und dem VfL Sindorf U12 mit 5:0 Toren. Lediglich gegen die U13 des VfL Sindorf verloren wir trotz drückender Überlegenheit mit 0:1 Toren. Als Gruppenzweiter ging es dann gegen den Gruppenersten der Gruppe A. Wiederholt spielten wir gegen den SV Weiden, der mit zwei Perspektivteams in zwei Gruppen antrat. Wir gewannen das Halbfinale verdient mit 3:2 Toren und trafen im Finale erneut auf die U13 des VfL Sindorf, deren Torwart mit seiner Köpergröße den ganzen Kasten ausfüllte. Zwischen Latte und Kopf fehlte kaum etwas und körperlich war er gleichermaßen entwickelt. Zwischen ihm und dem Jugendtor stimmten die Verhältnisse nicht mehr im Ansatz. Entsprechend wäre ein mögliches Neunmeterschießen überhaupt keine Option für uns gewesen. Der VfL Sindorf spielte die Finalpartie stärker gegen uns, als die Partie in der Gruppenphase. Trotzdem reichte das Maß an Überlegenheit, um diesmal gegen körperlich sehr präsente 2004er ein Tor zu erzielen. Diese Führung konnten wir bis zum Schluss behaupten und gewannen somit verdient das Turnier mit einem 1:0 Sieg im Finale gegen den VfL Sindorf U13.

D1 I die erste Mannschaft Jahrgang 2005